Häufige Fragen

  • Motor

    1. Von welchem Hersteller stammt der Motor?
    2. Warum ist der Motor gedrosselt?
    3. Wie funktioniert die Unterstützung?
    4. Wie aktiviert man die Unterstützung bzw. kann man das Geero auch ohne Unterstützung fahren?
    • Von welchem Hersteller stammt der Motor?

      Der Hersteller des Motors ist BOS (Bikee Open Speed).

      Er wurde von der steirischen Firma Bikee, sozusagen Geeros großer Schwester, entwickelt und zeichnet sich durch seine Einfachheit, den flüsterleisen Antrieb, sowie dem, speziell für das Geero E-Bike entworfenen, Freilaufkupplungssystem inkl. Planetengetriebe aus.

      In die Entwicklung des BOS Radnabenmotors floss jahrelang gewonnene Erfahrung. Er wird mittlerweile seit einigen Jahren erfolgreich bei anderen Bikee E-Bike-Modellen verwendet.

    • Warum ist der Motor gedrosselt?

      Geeros Motor ist auf 25 km/h gedrosselt. Das heißt, dass dich der Motor beim Treten bis zu einer Geschwindigkeit bis 25 km/h unterstützt. Das bedeutet aber nicht, dass du nicht mit Muskelkraft höhere Geschwindigkeiten erreichen kannst, oder dein Geero gar bremst, wenn du schneller fährst. Die Straßenverkehrsordnung sieht in den meisten europäischen Ländern allerdings eine Kennzeichen- und Versicherungspflicht für Fahrzeuge, die schneller als 25km/h fahren können, vor.

      Eine Überbrückung der Motordrosselung ist nicht möglich.

    • Wie funktioniert die Unterstützung?

      Die Unterstützung wird durch das Treten der Pedale aktiviert. Ab ungefähr einer ganzen Umdrehung des Pedales reagiert unser Sensor. Wird das Treten gestoppt, setzt der Motor wieder aus.

      Beim verbauten Sensor handelt es sich um einen sogenannten PAS-Sensor (Pedal Assistance Sensor).

    • Wie aktiviert man die Unterstützung bzw. kann man das Geero auch ohne Unterstützung fahren?

      Die Motorunterstützung des Geeros lässt sich über das Display am Lenker bedienen.

      Geero 2 (alle Modelle):
      Das LC- Display bietet neben anderen Funktionen, die du über die Tasten steuern kannst, unter anderem auch die Steuerung der 5 Unterstützungsstufen (1. (9 km/h), 2. (14 km/h), 3. (19 km/h), 4. (22 km/h), 5. (25 km/h). Natürlich kannst du die Unterstützung auch komplett abschalten. Hierzu wählst du einfach Stufe „0“ aus.

      Weitere Funktionen sind Anzeige der Geschwindigkeit, der Distanz und der Gesamtkilometer, sowie die Steuerung der Lichtanlage bei Geero 2+ Modellen.

      Geero 1:
      Man kann mittels „+” und „-” Tasten zwischen den Stufen 0 (keine Unterstützung), 1 (bis 12 km/h) , 2 (bis 18 km/h) und 3 (bis 25 km/h) wählen.

      Der Motor bringt bei jeder Stufe die volle Leistung. Die Unterstützung lässt sich also mit einem Knopfdruck komplett ein- und wegschalten!

  • Akku

    1. Warum lässt sich der Akku beim Geero 1 nicht abnehmen?
    2. Lässt sich das Geero bergab aufladen?
    3. Wie wird der Akku richtig gelagert, damit er möglichst lange hält?
    4. Wie lange hält der Akku?
    5. Ist eine Überhitzung des Akkus möglich?
    6. Wie weit komme ich mit einer Akkuladung?
    • Warum lässt sich der Akku beim Geero 1 nicht abnehmen?

      Zum Zeitpunkt der Entwicklung der ersten Generation war der Stand der Technik noch nicht so weit fortgeschritten, um das Entnehmen des Akkus mit dem von uns angestrebten Design und dem geringen Gewicht kombinieren zu können.

      Der Fokus lag bei uns schon immer auf der Gewichtseinsparung sowie der Einfachheit der Technik und Optik.

      Um unsere Vision des Geeros umzusetzen haben wir uns „damals“ für einen fest verbauten Akku entschieden.

      Um das perfekte E-Bike auf den Markt bringen zu können, welches einen entnehmbaren Akku sowie unser ansprechendes Design vereint, haben wir unser Geero stets weiterentwickelt und konnten dies nun bei unserem neuen Modell – Geero 2 – umsetzen.

    • Lässt sich das Geero bergab aufladen?

      Nein, das Geero bergab aufzuladen funktioniert nicht.

      Technisch wäre dies zwar möglich, indem Motor und Laufrad dauerhaft miteinander verbunden werden und der Motor auch als Generator arbeiten würde , das hätte allerdings den Nachteil, dass das Rad ohne Batterieunterstützung nur schwer zu treten wäre.

      Eines unserer Ziele war und ist es, dass Geero auch als ein normales Fahrrad ohne Motorunterstützung problemlos und leicht fahrbar ist. Aus diesem Grund haben wir auf eine spezielle Freilauftechnik und einen kräftigen Akku gesetzt.

    • Wie wird der Akku richtig gelagert, damit er möglichst lange hält?

      Wenn dein Geero für mehr als eine Woche nicht verwendet wird, sollte der Hauptschalter (unten neben der Ladebuchse beim Tretlager) ausgeschaltet werden. Dadurch werden die Batterie und die Elektronik vollständig vom System getrennt und die Selbstentladung des Akkus minimiert.

      Im Winter solltest du darauf achten, dass der Akku nicht vollkommen entleert wird. Der Akkufüllstand am Display sollte zumindest zwei, besser drei Balken anzeigen.

      Wir empfehlen, das Rad alle 2-3 Wochen für ca. 30 Minuten aufzuladen - hierbei handelt es sich um eine Faustregel, die perfekt funktioniert.

      Grundsätzlich hält der Akku länger, wenn er im mittleren Ladezustand gelagert wird.

      Vermeide die Lagerung an feuchten Plätzen sowie bei Minusgraden, da diese dem Akku auf Dauer schaden können.

      Wir empfehlen die Lagerung bei Raumtemperatur, um die Langlebigkeit des Akkus zu gewährleisten.

    • Wie lange hält der Akku?

      Wir gehen bei richtiger Handhabung (richtige Ladung, Lagerung und Nutzung) je nach Intensität der Nutzung von ca. fünf Jahren Akkulebenszeit aus.

    • Ist eine Überhitzung des Akkus möglich?

      Aufgrund der Positionierung der drei Hauptwärmequellen (Motor, Akku und Steuereinheit) im Rahmen bzw. am Hinterrad, ist eine Überhitzung nahezu ausgeschlossen. Des Weiteren sind die verbauten Panasonic-Zellen in Tesla-Qualität durch diverse Schutzfunktionen abgesichert.

    • Wie weit komme ich mit einer Akkuladung?

      Durchschnittlich kommst du mit einer Akkuladung 70 km, bei optimaler Nutzung (abhängig von Strecke, Fahrverhalten, Belastung und genutzter Unterstützungsstufe) bis zu 100 km weit.

  • Allgemeine Informationen

    1. Kann ich auf dem Geero-Gepäckträger Körbe und dergleichen anbringen?
    2. Was ist Geero und wofür wurde es entwickelt?
    3. Für welches Gewicht ist das Geero ausgelegt?
    4. Wo wird der Rahmen hergestellt und woher werden die verbauten Komponenten bezogen?
    5. Ist das Geero regenfest?
    6. Kann man das Geero nach seinen eigenen Wünschen anpassen?
    7. Gibt es verschiedene Rahmengrößen?
    • Kann ich auf dem Geero-Gepäckträger Körbe und dergleichen anbringen?

      Ja! Der eigens für das Geero 2 designte Gepäckträger ist mit dem Sortiment von Racktime® kompatibel.

      So kannst du dein Geero 2 um praktische Taschen und Körbe aus dem Racktime®-Sortiment nach Belieben ergänzen.

      Benötige ich einen Adapter?

      Das in unserem Shop erhältliche Racktime®-Sortiment haben wir für dich vorselektiert und besteht aus Produkten, die allesamt bereits über einen verbauten Adapter verfügen. Ein zusätzlicher Adapter ist hier also nicht notwendig.

      Der ebenfalls im Shop erhältliche Snapit-Adapter kann mit einem Korb oder einer Tasche einer anderen Marke verschraubt werden und ist dann mit einem Racktime®-Gepäckträger kompatibel.

    • Was ist Geero und wofür wurde es entwickelt?

      Geero ist DAS leistungsstarke E-Bike im edlen Retro-Look – alle Bikes wiegen unter 20 kg, womit sie zu den Leichtgewichten unter den E-Bikes zählen.

      Geero wurde für den urbanen Raum mit leichten Steigungen und befestigten Straßen entwickelt. Für schnelle Einkäufe, Spritztouren außerhalb der Stadt oder längeren Radtouren ist Geero ein idealer Begleiter.

      Geeros Besonderheiten sind unter anderem der kräftige Akku sowie die spezielle Freilauftechnik, wodurch du das E-Bike auch als normales Fahrrad ohne Motorunterstützung fahren kannst.

    • Für welches Gewicht ist das Geero ausgelegt?

      Das Geero ist für ein Systemgewicht (Rad + Fahrer + Gepäck) von 125 kg geeignet.

    • Wo wird der Rahmen hergestellt und woher werden die verbauten Komponenten bezogen?

      Für die Produktion unserer Rohrahmen beauftragen wir Rahmenproduzenten in Übersee.

      Da wir auf die einwandfreie Qualität unserer Produkte hohen Wert legen, führen wir die Qualitätskontrolle der Rohrahmen direkt vor Ort in der Fabrik durch.

      Die Beschichtung und die weitere Verarbeitung der Rahmen erfolgt bei uns in der Steiermark, genauer gesagt in der kleinen Ortschaft Wagna, Nähe Leibnitz. Die Montage der Räder wird per Hand ebenfalls bei uns vor Ort durchgeführt.

      Anbauteile wie z.B. die Bremsen oder die Schaltung beziehen wir von verschiedenen namenhaften Herstellern aus aller Welt.

    • Ist das Geero regenfest?

      Ja, das Geero ist regenfest.

      Wir bitten dich lediglich bei der Reinigung mit z.B. einem Hochdruckreiniger um Vorsicht – richtet den Strahl zur Sicherheit nicht direkt auf den Motor bzw. die Elektroeinheit.

    • Kann man das Geero nach seinen eigenen Wünschen anpassen?

      Wir führen derzeit bei unseren zwei Generationen drei verschiedene Modelle: das Original- und die City- bzw. Touring-Variante. Das Original-Bike kann in beiden Generationen mehrfach angepasst werden; wohingegen es bei unseren City- oder Touring-Bikes nur wenig Spielraum für Anpassungen gibt, da diese bereits voll ausgestattet sind. Kontaktiere bei Fragen bitte unseren Kundenservice!

    • Gibt es verschiedene Rahmengrößen?

      Unsere Classic-Rahmen (Diamantrahmen) gibt es in den Größen 54 cm und 60 cm.

      Der Comfort-Rahmen (Tiefeinstieg)hat die Größe 52 cm.

  • Lieferumfang

    1. Wie wird Geero geliefert?
    2. Was ist im StVO Kit enthalten?
    • Wie wird Geero geliefert?

      Jedes Geero wird von unserem Team aufgebaut und für ca. einen Kilometer getestet und eingestellt (Bremse und Gangschaltung).

      Für den Versand werden der Lenker, der Sattel, die Pedale und das Vorderrad abgebaut. Nach Erhalt kannst du das Rad innerhalb von 20 – 30 Minuten fahrtauglich machen, indem du einfach besagte Teile montierst. Die im Lieferumfang enthaltene Bedienungsanleitung erklärt dir dabei die einzelnen Schritte der Montage. Das dafür notwendige Werkzeug und natürlich das Ladegerät sind ebenso im Lieferumfang inbegriffen.

      Hebe dir die Montageanleitung unbedingt auf, denn sie enthält hilfreiche Tipps hinsichtlich Wartung und Pflege deines E-Bikes!

      Wenn du ein Geero mit Schutzblechen bestellt hast, beachte bitte, dass das vordere Schutzblech von uns bereits vormontiert wurde, du aber bitte die Halterung an der Gabel noch festschrauben musst. Auch das dafür benötigte Werkzeug liegt der Lieferung bei.

      (Damit die Schraube für das Befestigen des Schutzbleches nicht verloren geht, wird sie von uns bereits hineingedreht.)

      Solltest du trotzdem Schwierigkeiten haben, kannst du uns natürlich jederzeit kontaktieren.

    • Was ist im StVO Kit enthalten?

      Wir liefern unsere StVO-Kits (Straßenverkehrsordnung) nach der österreichischen Straßenverkehrsordnung aus. Das Kit liegt jedem Geero zur Selbstmontage bei.

      Inhalt:

      • Reflektor hinten (zur Montage am Sattelrohr)
      • Reflektor vorne (zur Montage an der Lenkerstange)
      • Seitenreflektoren (4 Stück, zur Montage an den Speichen)
      • Klingel

      Die Pedale haben bereits Reflektoren integriert.

      Alle Geero 2 Räder sind bereits mit Reflektorstreifen ausgestattet, wodurch keine zusätzlichen Reflektoren benötigt werden (diese sind aus diesem Grund nicht im Lieferumfang enthalten).

      Unsere Geero 2 Räder (ausgenommen Outlet-Räder) werden inklusive Lichtset (Sigma Sport AURA 30 + Curve) geliefert.

      Die Geero 2+ Modelle sind bereits mit einer fix verbauten Lichtanlage ausgestattet. Die verbaute Beleuchtung ist StVO-konform (Österreich und Deutschland) und für alle Straßen offiziell zugelassen.

      Solltest du dich für ein Geero 1 entscheiden, kann ein Licht bei Bedarf separat erworben werden. Wir empfehlen dir das in unserem Shop unter „Zubehör“ erhältliche Lichtset von Knog. Natürlich passen aber auch alle anderen, handelsüblichen Batterielichter auf unsere Geeros.

      Jedes Geero wird inklusive Seitenständer geliefert.

  • Lichtanlage

    1. Welche Räder sind mit fest verbauter Lichtanlage erhältlich?
    2. Kann man die Lichtanlage nachrüsten?
    3. Welche Lichtanlage wird verbaut?
    • Welche Räder sind mit fest verbauter Lichtanlage erhältlich?

      Unsere Geero 2+ Modelle in der City- und Touringausstattung sind alle mit einer fest verbauten Lichtanlage erhältlich.

    • Kann man die Lichtanlage nachrüsten?

      Leider ist es nicht möglich, die Lichtanlage optional anzubieten, da der nachträgliche Einbau mit sehr großem Zeitaufwand verbunden wäre. Damit wir die Räder mit fest verbauter Lichtanlage zum entsprechenden Preis anbieten können, wurde der Produktionsprozess dahingehend angepasst.

    • Welche Lichtanlage wird verbaut?

      Wir verwenden eine Lichtanlage des Herstellers „Spanninga“.

      Die genauen Spezifikationen von Front- und Rücklicht lauten:

      Frontscheinwerfer: X&O 30, 1 LED weiß > 30 Lux, < 40 g, Ausleuchtung von bis zu 70 Meter, Sichtbarkeit auf bis zu 3.000 Meter

      Rücklicht: PIMENTO, Version XE, COB LED rot > 5 Cd + (Lichtstärke), < 40 g, Sichtbarkeit aus einer Entfernung von bis zu 400 Meter

      Reflektoren sind bei der Lichtanlage bereits integriert – zusätzliche Front- und Rückreflektoren werden aufgrund dessen nicht benötigt

      Die verbaute Beleuchtung ist StVO-konform und für alle Straßen offiziell zugelassen!